Aktuell - Diakonie

Direkt zum Seiteninhalt

SARS-CoV-2 Pandemie

 

Informationen zur

Besucherregelung mit Testung Pflegeheim "Herbstsonne" gültig ab 03.03.2021

 

Bis einschließlich Freitag, den 12.03.2021 sind keine Besuche der Heimbewohner möglich. Wir informieren Sie umgehend, sobald es eine Änderung der Besucherregelung gibt. Selbstverständlich können Sie die Heim- und Pflegedienstleitung unter der bekannten Rufnummer erreichen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.


Informationen zur

Besucherregelung mit Testung Haus "Sonnenhof" ab 22.02.2021


Besuchsmöglichkeiten werden abhängig von der aktuellen Infektionslage der Einrichtung und den aktuellen Festlegungen des Gesundheitsamtes gewährleistet.

Besuche sind nur mit einem aktuellen negativen Antigentest auf SARS-CoV-2 und nach vorheriger Terminabsprache möglich. Mit der Einrichtungsleitung wird dazu ein Besuchstermin vereinbart.

Zum Termin wird von einem unserer geschulten Mitarbeiter ein PoC-Antigen Schnelltest durchgeführt. Die zu testende Person erklärt ihr Einverständnis dazu schriftlich.

Unsere Testzeiten:

Mittwoch, Freitag bis Sonntag von 13.30 - 14.15 Uhr

Donnerstag von 15.00 - 16.00 Uhr

 

Nach bestätigtem negativen Testergebnis ist ein einstündiger Besuch möglich. Pro Heimbewohner kann nur ein Besucher die Einrichtung betreten. Die Besuche finden im Zimmer des Bewohners, nicht in den Aufenthaltsbereichen statt.

Wir weisen darauf hin, dass weiterhin während des Besuchs das Tragen einer FFP-2 Maske Pflicht ist und dass die allgemein geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sind.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Besuche pro Woche in Abhängigkeit vom allgemeinen Besucheraufkommen ermöglicht werden und weisen darauf hin, dass es beim Testen deswegen auch zu einer Wartezeit kommen kann.

Die Besuchszeiten können bei Bedarf noch einmal angepasst werden. Aktuelle Informationen können telefonisch bei der Einrichtungsleitung erfragt oder auf unserer Homepage nachgelesen werden.

 Letzte Aktualisierung: 03.03.2021

 Klicken Sie hier, um den Standard-Text zu bearbeiten!

Impftermin im Pflegeheim „Herbstsonne“

In Zusammenarbeit mit den Maltesern wurden impfbereite Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende unseres Pflegeheims „Herbstsonne“ bereits am 16. Januar mit der ersten Impfung versorgt. In wenigen Tagen  finden die Impfungen der Bewohnerinnen und Bewohner sowie unserer Mitarbeitenden im Haus „Sonnenhof“ statt.

Wir danken den Angehörigen und Betreuern für ihre Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten. Wir wissen um die Sehnsucht nach persönlichen Kontakten zu unseren Pflegeheimbewohnern.

Mit Blick auf die Gesundheit aller bitten wir Sie auch weiterhin um Ihr Verständnis.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Betten für die „Herbstsonne“

Die erste von zwei Lieferungen neuer Pflegebetten erreichte das Pflegeheim am 30. September 2020. Der logistische Aufwand hinter dieser Aktion verlangte eine gute Planung und Vorbereitung und eine Menge fleißige Helfer. Dreißig alte Pflegebetten verließen an diesem Tag das Pflegeheim und 30 neue Völker-Pflegebetten wurden bezugsbereit wieder auf die Bereiche gebracht. Da sich Vieles an diesem Tag unter freiem Himmel abspielte, war es ein wahrer Segen, dass die Sonne vom Himmel strahlte und der Aufbau und Transport von Betten und Matratzen trockenen Fußes erledigt werden konnte. Teil zwei der Lieferung ist bereits angekündigt und wir hoffen wieder auf gutes Wetter und tatkräftige Unterstützung. Sehr herzlich möchten wir uns bei Herrn Schott aus Schönheide und Herrn Partenfelder aus Eibenstock für ihren ehrenamtlichen Einsatz bedanken.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herzlichen Dank für 28 Jahre Dienst am und für den Menschen
 
Nach über 28 Dienstjahren wurde Frau Helga Müller aus Stützengrün am 31. August 2020 in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet.
Schwester Helga begann ihren Dienst für die Diakoniestation der Kirchgemeinden Eibenstock und Umgebung e.V. ein Jahr nach deren Gründung 1992. Seitdem ist sie unentwegt für ihre Patientinnen und Patienten im Einsatz gewesen, die sie nicht nur in praktischen Dingen des Alltags, sondern auch mit Rat und Zuspruch unterstützte.
In das Rentnerleben startete Frau Müller mit einem Urlaub. Natürlich erhielten die ehemaligen Kolleginnen in Schönheide eine Postkarte von ihr, die die Verbundenheit auch nach Beendigung des aktiven Dienstes zum Ausdruck bringt. Künftig möchte sich Frau Müller ihrer Familie und den Hobbys widmen. Dafür wünschen wir Ihr alles Gute und Gottes reichen Segen.
Pflegedienstleiterin Sigrid Clauß (re.) verabschiedet Helga Müller (li.)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die „Herbstsonne“ wird zur Filmkulisse
 
Am 31. Juli 2020 machten Herr Jens Baumgärtel und seine Tochter Anja von der Fernsehproduktion Carlsfeld GmbH Aufnahmen im Außenbereich des Pflegeheimes. Die Senioren, die sich für den Filmdreh bereiterklärt hatten, fanden sich pünktlich um 10:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein vor der „Herbstsonne“ ein. Ein wenig aufgeregt waren sie schon, doch Herr Baumgärtel nahm sich gern die Zeit und erklärte, was nacheinander passieren sollte. Als erstes wurden Aufnahmen mit einer Drohne gemacht, die den Gesamteindruck des Hauses und der direkten Umgebung zeigen sollen. Anschließend folgten unmittelbar vor dem Haus einige Einstellungen zusammen mit den Pflegeheimbewohnern und zwei Schwestern.
Dieses Video über Wohnen, Leben und Arbeiten in Eibenstock wird auf dem Youtubekanal der Stadt zu sehen sein.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sommerfest im Betreuten Wohnen in Schönheide

Bei schönstem Sommerwetter und unter Einhaltung der derzeitigen Hygieneregeln konnte im Juli unser Sommerfest stattfinden. Begonnen wurde, wie an jedem Mittwoch in der Seniorenbegegnungsstätte, mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Dazu servierten die Mitarbeiterinnen köstliche Erdbeer-Sahne-Schnitten. Für die musikalische Unterhaltung war Bandoneonspieler Andreas Riedel aus Hundshübel engagiert. Für die meisten unserer Bewohner ist er kein Unbekannter und ein Garant für einen fröhlichen Nachmittag. Viele bekannte Musikstücke und Lieder, lustige „Schnorken“ in erzgebirgischer Mundart und nicht zuletzt die freundliche Art des Musikanten machten den Nachmittag zu etwas Besonderem. Auch in diesem Jahr gab es zum Abschluss des Festes noch leckere Roster vom Grill, wahlweise mit Brot oder Kartoffelsalat, ein Muss in der Sommerzeit.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Posaunen spenden Hoffnung

Am Ostersonntag erfreute der Posaunenchor der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Eibenstock die Bewohner der „Herbstsonne“ mit einem kleinen Konzert. Es war nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern auch die Botschaft an die Senioren: Wir denken an euch! Auch wenn wir uns nicht persönlich treffen können, ihr seid nicht vergessen! Draußen klangen die Posaunen und drinnen wurde nach Leibeskräften Applaus geklatscht, in der Hoffnung auf ein baldiges persönliches Wiedersehen. Ein herzliches Dankeschön an das Engagement der Musiker.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freude bei einem Akkordeonkonzert mit Peggy Fuhrmann

Ende April waren die Kontaktbeschränkungen schon einige Wochen in Kraft. Auch Kantorin Peggy Fuhrmann lässt sich immer wieder gern etwas einfallen, um den Bewohnern des „Sonnenhofes“ ein wenig mehr Freude in den Alltag zu bringen. In sicherer Entfernung hatte sie ihr Akkordeon geschultert und spielte bei wunderbarem Sonnenschein Lieder für die anwesenden Senioren. Natürlich konnte mitgesungen werden. Der Einsatz von Peggy Fuhrmann wurde mit einem kräftigen Applaus belohnt.
Vom Hausmeister zum Solisten

Auch unser Herr Joachim Döhler, der sonst als Hausmeister im Haus „Sonnenhof“ unterwegs ist, hat es sich nicht nehmen lassen, musikalisch Schwung in den Nachmittag der Heimbewohner zu bringen. Dabei verbindet er das Schöne mit dem Nützlichen. Da es derzeit nicht möglich ist, sich zu Bandproben zu treffen und das Spielen allein zu Hause auch keinen großen Spaß macht, hat er sich schon ein paar Mal in der Corona-Zeit mit seiner Gitarre auf den Weg ins Pflegeheim gemacht. Hier hören die Senioren begeistert zu und können sich gern auch mal einen alten Schlager wünschen. Herr Döhler hat so einiges im Repertoire und das ist ganz und gar nicht nur von gestern.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag der Berufsorientierung an der Oberschule Eibenstock

Fachkräftemangel und Pflegenotstand, diese Begriffe sind seit einiger Zeit fast täglich in den Medien zu finden. Und auch, weil es uns wichtig ist, dass junge Menschen ihren Interessen entsprechend einen Ausbildungsplatz in der Region suchen und finden, haben wir uns an dem, vom Gewerbeverein Eibenstock organisierten Tag der Berufsorientierung am 30. April gern beteiligt. Ziel der Veranstaltung war es, die interessierten Schüler der Klassen 8 bis 10 über die Ausbildung zum/zu dem Altenpfleger/in zu informieren und neugierig zu machen auf einen Beruf im sozialen Bereich. Tatkräftige Unterstützung hatten Frau Gärtner (Pflegedienstleitung der „Herbstsonne“) und Herr Tröger (Praxisanleiter) von Frau Ulrich, die als Lehrerin an der evangelischen Berufsfachschule (VBFA) in Aue tätig ist. Sie stellte die generalisierte Pflegeausbildung vor, welche ab 2020 die bisherige Altenpflegeausbildung ablöst. Das Interesse der Oberschüler war groß, was auch daher rührte, dass die Jugendlichen in der Klasse 8 ein Sozialpraktikum durchgeführt hatten und deshalb alle wussten, worum es bei dem Thema „Soziale Berufe“ geht. Viele wichtige Informationen zum Ablauf und dem Anforderungsprofil der Ausbildung und auch aus dem praktischen Arbeitsfeld im Pflegeheim „Herbstsonne“ wurden vermittelt. Gern nahmen die Oberschüler das mitgebrachte Informationsmaterial mit nach Hause. Wir hoffen, dass wir den einen oder anderen neugierig machen konnten auf einen Beruf im sozialen Bereich und vielleicht treffen wir uns wieder zur Pflegeausbildung in einer der Einrichtungen der Diakoniestation der Kirchgemeinden Eibenstock und Umgebung e.V. Übrigens bietet das Pflegeheim „Herbstsonne“ in Eibenstock auch in diesem Jahr wieder in den Sommerferien Schülerpraktika an.
Informationen finden Sie unter www.sterntalerzeit.de oder Sie wenden sich direkt an das Pflegeheim „Herbstsonne“,
Telefon: 037752 55220.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diakoniestation der Kirchgemeinden Eibenstock und Umgebung e.V.
2020
Zurück zum Seiteninhalt